A A A

Freimaurerloge 'Schiller'

Startseite arrow Logengeschichte arrow I. Tätigkeitsfelder der Loge 16.12.2017

Hauptmenü

Startseite
Suche
Kontakt
Weblinks
Impressum

Artikel

Logengeschichte
Unser Namenspatron
Kant
I. Tätigkeitsfelder der Loge Drucken

Die Loge als kleinste organisatorische Einheit der Freimaurerei hat in ihrer Vereinsstruktur folgende Aufgaben zu bewältigen:


Ritualpflege: Die maurerischen Rituale sind das Besondere und We­sentliche, mit ihnen steht und fällt die Freimaurerei. In der rituellen Arbeit werden Erkenntnis- und Gefühlsbereiche erschlossen, die in der modernen, postaufklärerischen Welt sonst kaum noch wirksam werden. In der Grup­pendynamik wird die Persönlichkeit ausgebildet und geprägt. Sie erfährt einen Ausgleich für die Überbetonung des Intellekts und des Materiellen durch Verstärkung des Gefühls, durch die Suche nach immaterieller Wahr­heit und durch den Gebrauch der Intuition. Das Ziel der maurerischen Arbeit ist der ausgeglichene, der harmonische Mensch.


Geistiges Forum: Die Auseinandersetzung mit zeitübergreifenden und aktuellen Problemen wird in den Logen angeregt durch Vorträge während der Ritualarbeiten, öffentliche Vortragsabende und interne Gespräche. Da­durch wird eine gegenwartsbezogene Weiterentwicklung jedes einzelnen und der ganzen Loge betrieben, geistiger Stillstand verhindert, eine umfas­sende Information ermöglicht und ein besseres Verstehen der eigenen und der Menschheitsprobleme erreicht. Der Themenbereich ist umfassend und soll helfen, unsere Welt zu verstehen.


Geselligkeit: Im Rahmen der in der Loge gepflegten Geselligkeit wird nicht nur der Gemeinschaftsgeist der Brüder geprägt und manche Freund­schaft begründet, sondern es werden auch die Lebenspartnerinnen in das Logenleben einbezogen. Die gemeinsamen Veranstaltungen vertiefen und festigen menschliche Bindungen untereinander.


Caritas: Das Bemühen um Hilfe für den Nächsten findet in der akti­ven Verantwortung für den Mitmenschen seinen Ausdruck. Neben materiel­ler und ideeller Betreuung der bedürftigen Brüder und Schwestern der eige­nen Loge muß versucht werden, die Nöte der Zeit zu lindern. Dabei kann durch finanzielle Unterstützung immer nur in begrenztem Umfang geholfen werden, entscheidend ist vielfach der persönliche Einsatz.


Dienst am Bunde: Wie in jedem Verein werden ein Vorstand, Schatz­meister, Schriftführer, Redner, Organisatoren und Vortragende in der Loge benötigt, sowie Delegierte und Funktionsträger im logenüberergreifenden Aufbau. Keine Organisation, kein Gemeinwesen kann existieren ohne die Hilfe engagierter Mitglieder, auch nicht die Freimaurerei.

 
weiter >
[ Zurück ]
 
TOP